Die Luft und die Rabenfrau

Zu Beginn meiner bereits im letzten Eintrag erwähnten Elementewochen widme ich mich der Luft. Innerhalb meiner Arbeit werde ich mich aber nicht an bestimmte Zeitangaben halten, stattdessen beschäftige ich mich so lange mit jedem Element, wie ich es für richtig halte. Aber eine Woche sollte mindestens schon drin sein. Vielleicht „mische“ ich auch einige Elemente, bin mir da aber noch nicht so sicher.

Zun beginne ich aber einfach mal zu erzählen, was ich denn genau in den nächsten Wochen vorhabe. Im Fokus steht zu Anfang ganz klar das Element Luft. Ich möchte mir der Luft, die mich umgibt bewusst werden. In diesem Sinne werde ich jeden Morgen eine Atemübung durchführen, in der ich mich besonders darauf konzentrieren will, wie die Luft bei durch meinen Körper strömt, ihren Weg verfolgen und spüren.

Die Luft aktiv spüren ist natürlich auch ein Thema. Das heißt für mich, so viel Zeit wie möglich in der freien Natur verbringen und mich dem winterlich kalten Lufthauch aussetzen. ^^

Weiterhin möchte ich mit den Elementargeistern des Luftelements arbeiten, in ersten Linie durch Meditation.

Ziel des Ganzen ist es, mich freier und leichter zu fühlen; mich von Dingen zu lösen die mich einengen, die Kraft der Inspiration zu erfahren, meinen Geist anzuregen und mein Bewusstsein zu erweitern. Und natürlich neue Energie sammeln und die Kraft der Freiheit spüren, die die Luft verkörpert.

Bin schon sehr gespannt, und werde definitiv darüber berichten wie es so läuft.

Advertisements